Hintergrund

wesentliches im überblick

Durch die Ereignisse seit 2020 werden verstärkt die Strukturen und Dynamiken sichtbar, die nicht dem Leben, den Menschen und der Erde dienen. Es wird sichtbarer was nicht in Harmonie mit dem schöpferisch göttlichen sein ist das allem Leben innewohnt. Es fordert uns massiv heraus und ermöglicht gleichzeitig ganz neu hinzuschauen und in den Wandel zu führen was wir herzvoll wollen.

Das Potenzial ist enorm und wundervoll
ALLES IST MÖGLICH

Bewusstseinswandel

Immer mehr Menschen erkennen, dass diese lebensfeindlichen Strukturen, die wir als weitgehend „gegeben“ betrachtet haben nicht ihrer im Herzen empfundenen Wirklichkeit entsprechen. Sich als Teil der Schöpfung zu erfahren ausgestattet mit dem göttlichen Funken; mit der Natur und Mutter Erde im Einklang zu leben: Darin steckt das Potenzial der Befreiung aus den dominanten Stukturen – individuell wie kollektiv – und der Abgleichung mit der ursprünglich schöpferischen Blaupause des Lebens – für jeden Menschen der das will.

Aufstieg der Erde und der Menschheit von 3D in 5D

Anmerkung: Diese Begriffe verwende ich hier zur Orientierung – nicht aber um etwas zu definieren oder gar ein Dogma daraus zu machen.. Meiner Ansicht nach ist es vor allem wichtig ein eigenes Gefühl dafür zu bekommen für das was sie ausdrücken.

3D = 3. Dimension ist die Bezeichnung für die duale Welt, die wir als „vorrangige Realität“ kennen mit der Trennung von Geist und Materie. Die Trennung von Mensch und Natur und dem Geistig-Seelischen wird damit vollzogen.

Dieser Trennungsschmerz hat unterschiedliche Intensität und Formen im Erleben. Eine Art Isolation, Einsamkeit, Leere selbst wenn "alles ok ist"; ein unbestimmtes Gefühl von nie genug bekommen/sein; ein Sehnen wie Heimweh nach etwas Unbestimmten, tiefe Rastlosigkeit, Gehetztsein, selbst extreme Zustände herbeiführen und auch Sucht haben meistens Wurzeln im unbewusst sich getrennt fühlen. Von sich selbst, von Gott, von der Schöpfung, dem Leben, letztlich ist es eins. Das Schlüsselwort ist hier fühlen. Denn nicht nur ist jeder Mensch Teil der Schöpfung und trägt den göttlichen Funken in sich. Es in sich zu erFühlen ist gleichzeitig die Erfüllung.


Duale Prinzipien wie gut/schlecht, falsch/richtig, Ich /Die Anderen beherrschen das Denken, sind erfahrene Spannungsfelder. Ausbeutung, Machtmissbrauch, Korruption, Manipulation sind an der Tagesordnung und werden als gegeben hingenommen. In Teilbereichen ist ein Gestalten des Lebens und Weiterentwicklung möglich – sie werden jedoch begrenzt durch vielschichtige Abhängigkeiten, bzw. Entzug und Vermeidung von Selbstverantwortung. Hand in Hand mit der Entfremdung oder gar Abspaltung von der Natur/Schöpfung/Geist/Seele entsteht Ohnmacht und ein sich berufen auf Autoritäten. Produkte des dominanten Prinzips das mit Konsum und Angst die Menschen in Schach zu halten vermag. Die Angst vor dem Tod der vom Leben getrennt zur ultimativen Bedrohung wird ist vor allem in westlichen Geswellschaftsformen enorm und gleichermaßen tief verdrängt. In dieser Angst sind Menschen Gefangene. In diesem System werden Menschen versklavt.

5D= 5. Dimension ist eine Bezeichnung für das Bewusstsein der Einheit, der bedingungslosen Liebe als größte Kraft, die ein vollkommen neues sein das dem Wohl aller dient ermöglicht und erschafft. Viele, viele Menschen haben sich bereits auf den inneren Weg gemacht und folgen ihren Herzen, dem Ruf ihrer Seele auf mannigfaltige Weise und streben ihr souveränes und mit dem göttlichen Funken gesegnetes Menschsein zu erlangen.

Der sogenannte „Aufstieg von 3D in 5D“ ist kein Selbstzweck. Vielmehr ermöglicht er das was du von Herzen willst zu verwirklichen,  deinen Seelenplan zu erfüllen und dein zutiefst gewusstgefühltes auf die Erde zu bringen.

Dabei verbindet sich jede Seele mit eigenen Anteilen, Aspekten und Energien die maßgeschneidert für sie sind – eben je nach Seelenplan – und inwieweit sich der Mensch entscheidet diesem zu folgen. Dies erfordert Transformation von „niedrigschwingenden“ Energien = alles was das schöpferische Prinzip missachtet, manipuliert und verzerrt hat. In Jeder+m von uns und im kollektiven Bewustsein. Es ist notwendig diese Anteile zu erkennen und zu klären/wandeln und so „die Bahn frei zu machen“ für den natürlichen lebendigen Fluss der schöpferischen Energie alles seins.

Es sind Prozesse und Vorgänge, die mit dem rationalen, linearen und konditionierten Verstand nur teilweise erfasst werden können. Die Entwicklung eines Herzverstands – eine Kooperation von liebendem Verstand und wissendem Herz und ein im Köper verankertes Gewahrsein ermöglichen tiefe Umwandlung. Dies geschieht indem du auf dein Spüren, inneres Wissen und Gott, dem Schöpferischen in Allem, der Liebe als größte Kraft vertraust – dich hingibst und innerer Arbeit. Ja, das ist nicht immer einfach…

Neue Erde

Wir sind schöpferische Wesen mit göttlichem Funken und es ist möglich ganz bewusst diese Dimensionen in unser alltägliches Leben einzubeziehen. Das Zusammenwirken mit geistig seelischen Dimensionen des seins ist ein Aspekt, der von immanenter Bedeutung ist – denn wir sind mehr als unsere Biologie. Wenn wir im Bewusstsein unserer schöpferischen Natur schwingen, Meisterschaft erlangen – erschaffen wir damit eine Neue Erde. Diese ist eine Frequenz zu der Jede/r von uns das Potenzial in sich trägt.

KosmischGalaktisches

Die Erde als Planet und lebendiges Wesen ist mit uns Menschen und ihrer Vielfalt aln Leben ein besonderer Ort im gesamten Kosmos. Wir können uns glücklich schätzen hier und jetzt mitgestalten zu können – die Schöpfung ehrend und sie wieder als die Quelle des seins in uns erfahren. In diesem Gewahrsein eröffnet sich Verbundenheit zu geistig-seelischen Dimension und unendlichen Galaxien weit über die Begrenzungen des menschlichen seins. Wohlwollende Kräfte stehen uns zur Seite und kooperieren mit uns. Licht und Dunkel entspringen gleichermaßen dem Ursprung. Die dunklen Kräfte helfen uns wie uns die lichtvollen inspirieren. Indem wir sie alle anerkennen als Wegweiser in unsere eignen Schatten und in unser volles Potenzial.

Licht+Kristallkörperprozess

Verkörperungsprozess bei dem höherschwingende Frequenzen wie reine bedingungslose Liebe, universeller Friede, Einheit und höhere Aspekte des selbst in den physischen Körper integriert werden

Deine Seele will immer das Beste für dich

Das Beste für dich ist nicht immer das Bequemste oder Einfachste. Die gute Nachricht ist: Jede*r ist in der Lage zu wählen.

Es ist eine Entscheidung die du triffst.

Vielleicht empfindest du Sehnsucht nach einer „besseren Welt“ oder wünscht dir friedliche und erfüllende Beziehungen/Gemeinschaft, oder du verspürst eine große Liebe zu Mutter Erde und willst im Einklang mit ihr leben. Es gibt viele Ansätze und Zeichen, dass deine Seele sich bereits dafür entschieden hat. Nun liegt es an dir deinem Seelenruf zu folgen und den bereits beschrittenen oder vielleicht für dich gänzlich neuen Weg bewusster und ausgerichteter denn je weiter zu gehen. Dabei entscheidest du dich immer wieder neu und bestimmst wie weit und in welchem Tempo du gehen willst. Hier greift das Prinzip des freien Willens.

Selbstverantwortung ist wesentlich. Sie bedeutet dem eigenen selbst verantwortlich zu sein und niemandem Autorität über sich zu geben – vielmehr diese für sich zu reklamieren. Das selbst ist nicht deine Person oder menschliche Identität. Es ist dein Wesenskern der in allem hindurchschimmert. Volle Selbstverantwotung übernehmen ist ein prozesshaftes Erkennen, Bewusstwerden

Diese und weitere grundlegenden Prinzipien sind universeller Natur, unterliegen kosmischer Ordnung. Diese wurde jahrtausendelang korrumpiert und manipuliert, so dass wir glauben, dass ein souveränes und schöpferisches sein unmöglich ist da die Welt vereinfacht gesagt nun mal so ist wie sie ist. Nur ein radikaler Bewusstseinswandel ermöglicht Wiedererlangung der ursprünglich göttlichen Ordnung.

Wir sind am Anfang einer vollkommen neuen Ära.

In der Frequenz von Liebe schwingen

Genau jetzt ist die beschleunigte Möglichkeit und ein riesiges Potenzial sich aus Abhängigkeiten, Konditionierungen, Opferdasein, einschränkenden Gedanken/Mustern etc. zu befreien. Diese halten ein Weltbild aufrecht in dem der Mensch abhängig und begrenzt ist. Es ist oft schwierig zu erkennen, wie sich konditionierte Programme auf dich auswirken, dich geprägt und bestimmt haben, weil wir vieles davon für gegeben – also nicht veränderbar oder normal halten.

Es ist für Alle die es wollen möglich und ist im Prinzip einfach (und in der Umsetzung manchmal schwierig). Dabei hilft vor allem Anderen : Fühlen. Ein herzvolles Ja! Ein bewusstes: Ich will. Es braucht die Bereitschaft und den Mut genauer hinzuschauen und zu spüren: Was mache ich aus Bequemlichkeit (mit)? Was will ich nicht so gerne wahrhaben und was habe ich (noch) davon? Was will ich wirklich? Wovor habe ich Angst? Welchen Schmerz verdränge ich? Was dient mir nicht mehr und was brauche ich, was erfüllt mich zutiefst? Innerlich auf der Spur was dich ausmacht und dazu deine Körper, Geist und Seele befragen.

Wir haben gelernt äußeren Bedingungen und Umständen, materiellen Dingen und erfolgversprechenden Methoden immer mehr Bedeutung zu geben. Somit verlernen und verneinen wir (meistens) unserer innere Stimme, Intuition, dem Spüren, den Sinnen, dem Körper zu vertrauen. Mehr noch werden diese Qualitäten oft lächerlich gemacht oder minder bewertet. Doch genau diese Fähigkeiten brauchen wir um uns weiterzuentwicklen, uns zu befreien, zu heilen und entfalten.

Durch die Hinwendung zum ursprünglichen natürlichen Wahrnehmen des selbst als Teil der Schöpfung im bewussten Atemzug, im innehalten und zulassen eröffnet sich dein innerer Pfad. Dabei befreien und heilen wir nicht nur uns selbst – es wirkt weiter: in frühere Inkarnationen, unsere Ahnenlinien genauso wie für unsere Kinder und Kindeskinder. Jede*r geht dabei einen einzigartigen und höchst individuellen Weg. Je nach Seelenplan und dessen Annahme oder (Teil)Verweigerung gestaltet sich dieser immer wieder neu im Jetzt.

Traumatische Erlebnisse erschweren den Zugang zur schöpferischen Kraft die uns innewohnt . Vor allem wenn wir das erlebte Trauma nicht verarbeiten und es zum teil der Persönlichkeit wird. Schuld und Scham, Selbstverurteilung, und weitere Muster und Programme wirken wie innere Filter, die deinen liebevollen Blick trüben – vor allem auf dich selbst. Oft stehen Leistungs – und „Sollte-denken“, „funktionieren-müssen“ und ähnliche Werte im Weg . Werden sie ( oft unbewusst) mehr beachtet als in Harmonie mit sich selbst und mit Mutter Erde zu sein handeln wir im Grunde genommen gegen uns selbst. Und genau dort wo es weh tut können wir beginnen.

Wir können den Schmerz verdrängen, versuchen Mangel zu kompensieren, Dominanz als gegeben hinnehmen oder gegen all das ankämpfen – wir haben viele Strategien gelernt uns „zurechtzufinden“. Teilweise sind es Überlebensmechanismen. Letztlich wollen uns diese Programme und Muster in der Matrix gefangen halten.

Wir können uns bewusst entscheiden auszusteigen und auf den Weg in ein schöpferisch souveränes Leben machen. Es liegt an uns.

„Und es kam der Tag, da das Risiko in der Knospe zu verharren schmerzlicher wurde als das Risiko zu blühen.“

Anais Nin