über mich

Meine Ausrichtung in der Arbeit mit Menschen ist dieselbe, die ich für mich selbst habe: mit allem was dazu gehört Mensch zu sein. Das Leben selbst ist dabei Wunder und Herausforderung. Die Trennung, die wir zwischen menschlichem und spirituellem Leben machen oder gar die Abweseheit von einer Bewusstheit, DASS wir auch spirituelle Wesen sind, verursacht meiner Erfahrung nach Verwirrung, Schmerz und Leiden.

Sprache ist zentral in meinem Leben: von der Liebe zu Büchern, Gedichten, über die  Freude am Erlernen und das Sprechen verschiedener Sprachen, ist sie meine primäre Ausdrucksform.

Mein Leben war und ist alles andere als linear, es ist vielmehr ein Ausprobieren, mich finden lassen, geprägt von Brüchen und Veränderung, ups und downs, mit Zeiten des Rückzugs, dem was mich im Innersten bewegt und still werden läßt, dem Bewusstsein vom großen Ganzen, die pure Freude am Sein leben, authentisch wirklich ich sein, tiefe/hohe Liebe erfahren, und eintauchen in den Kosmos der Liebe, die ich bin.

Das Mysterium des Lebens und Seins in all seiner Schönheit mit allen Seiten, auch den Dunklen, zu erforschen, ins Innerste vorzudringen ist Teil meines Wegs. Er führt mich in ungeahnte, oft überraschende Räume. Durch verschiedene Erlebnisse und die kontinuierliche Arbeit mit mir selbst  durfte ich erkennen und lernen. Immer mehr erfahre ich mein inneres Wissen und meine Liebe als Quelle aus der heraus ich schöpfe.

Es gibt kein Ankommen als bei sich selbst, als Person beiseite zu treten und das Sein zu erlauben.

 

the other me

Seelenselbst

mein Seelenselbst
hat mich gerufen
sanftlaut und stetig
aus meiner Mitte heraus.

Zeiten, da habe ich nicht zugehört
mich nicht getraut zu lauschen
was ruht in mir geduldig
kennt keine Zeit

was vergangen ist und sein wird
verschmilzt im Augenblick
wo Sein hervor tritt
aus dem Lärm des Lebens

nichts will etwas
als mein liebendes Herz
in entzückter Umarmung
verschmelzen