Angebote

Liebe ist die größte Kraft

Meine Einladung ist es in Erwägung zu ziehen, dass es im Leben darum geht was du in deinem Innersten als deine Wahrheit erkennst, spürst was du willst, wozu du aus vollem Herzen JA sagen kannst.

Mit dieser Ausrichtung wächst das Bewusstsein, dass alles im Leben dazu dienen kann die eigene innere Gewissheit wahr werden zu lassen. In jedem Moment haben wir die Möglichkeit uns dem zuzuwenden was in uns lebendig ist – hinter all den Schichten  – und authentisch die zu sein, die wir sind. Das ist bisher nur ansatzweise möglich gewesen.

Ein neues Bewusstsein beginnt sich für uns zu verankern. Jenseits von Dualität und konditiniertem Denken wird eine tiefgreifende Veränderung fühlbar. Ein seelenverbundenes, bewusst schöpferisches Sein ist möglich: du wählst im Einklang mit dem Neuen zu sein und gehst pionierhaft voran. Von Herzen gerne unterstütze ich dich dabei.

Seelenoase

mehr folgt in Kürze!

Herzraum

HerzRaum – Tor zur Seele
heilt, stärkt, verbindet

Inne halten im Chaos der Welt, Verbundenheit neu wahrnehmen, „Altes“ wandeln, kraftvoll gestalten

Einzelsitzung

Dein seelenverbundenes MenschSein will sich entfalten.

Es gibt keine Patentrezepte und jede/r braucht die eigene Herzensmedizin – schöpfe aus deiner Essenz.



Wir wollen meistens mit logischem, linearem Denken das begreifen, was gerade passiert – selbst wenn wir bereits die Erfahrung gemacht haben, dass „alte“ Denkmuster, Gedanken nicht mithalten können, und uns nur begrenzt helfen. Klarheit und Orientierung zu finden ist im Anbetracht der Komplexität der Welt in der wir leben, der vielen oft sehr unterschiedlichen Informationen und besonders Realitäten immer schwieriger – und viele unserer gewohnten und lieb gewonnenen Strategien, Verhaltensweisen und Muster sind dem was derzeit geschieht nicht gewachsen. 

In einer quasi permanenten Überforderung ist es nur allzu „normal“ auf das Gewohnte und Bequeme zurück greifen zu wollen, und wenn das nicht mehr oder nur begrenzt möglich ist, kann aus Unsicherheit Angst wachsen und alte Traumata getriggert werden. Oder wir tun vor uns selbst „als ob“, üben verschiedenste Formen der SelbstManipulation aus.

Entwicklung in Spiralen

Wir glauben meistens unbewusst, dass Entwicklung lineare Vorgänge sind, sprich wenn ich A mache dann passiert B. Wenn du rückblickend auf dein Leben schaust, wirst du erkennen, dass es oft anders ist; dass sich Dinge in einer Weise gefügt haben und „passiert“ sind, die du nicht so geplant hattest. Dass schmerzhafte und unbequeme Erlebnisse dich etwas erfahren haben lassen. Dass „es unter Kontrolle zu haben“ nicht nur anstrengend ist sondern seinen Tribut fordert – vielleicht bleibt sogar auf der Strecke, was dir wesentlich ist, wozu du ursprünglich angetreten bist.

Sich selbst in all dieser Ungewissheit liebevoll anzunehmen ist oft schwierig, zumal wir Teile von uns nicht mögen oder glauben anders sein zu müssen um Liebe oder Glück zu erfahren. Deshalb wollen wir diese Anteile/Aspekte oft nicht wahrhaben, verdrängen oder verstecken sie sogar vor uns selbst. Jeder Mensch hat schmerzhafte, unangenehme Erfahrungen gemacht und will vermeiden diese (wieder) zu erleben. Doch wir verstecken das nicht nur in uns selbst – auch voreinander.

Dauerhaft verdrängte Anteile werden zu Mustern, erschweren und belasten Beziehungen, beeinträchtigen das körperliche, seelische und geistige Wohlbefinden. Je mehr und länger etwas zur Seite geschoben wird, desto tiefer gräbt es sich ein.

Gleichzeitig leben wir in einer Welt, die genau diese Muster, Programme und Mechanismen verstärkt. Sie bestätigen quasi den Glauben, dass wir anders = besser sein müssen, – nur dann sind wir liebens-wert.

Das alles basiert – sowohl in jedem Einzelnen als auch im Kollektiven = dem was allgemein als wahr und richtig gesehen wird – darauf, dass die Welt nun mal so ist und wir nichts daran ändern können. Gut/schlecht, falsch/richtig, entweder/oder sind Grundlagen einer dualen Welt, in der sich jeder einzeln, getrennt wahrnimmt. Das ist EINE Realität – auf der unsere tradierte/erlernte Denkweise und Existenz beruht. Doch diese Realität ist nicht die einzige. Wir glauben zwar meistens, dass wir vom selben sprechen, und haben dafür Sprache und Begriffe, doch selbst innerhalb einer Familie erleben die einzelnen Menschen unterschiedliche Realitäten. Allein diese anzuerkennen ist oft schon ein heilsamer Prozess.

Doch das ist nicht alles: Realität erschafft sich – mit deinem Denken, Fühlen und Handeln. Bewusstsein ist der Schlüssel: Wir leben in einer Zeit in der vollkommen neue Möglichkeiten beginnen zugänglich werden: für alle die bereit sind sich dafür zu öffnen.

Je nachdem worauf die Aufmerksamkeit und Absicht gerichtet ist, entwicklet sich für und in jeden Menschen individuell ein Weg, den jede/R selbst geht. Du bestimmst deine Realität und wie und ob du dich auf das NEUE einschwingen willst. In jedem ist eine innere Landkarte, mit dem Herzen als Kompass – und du wählst.

Sich und die Welt fühlend WAHR nehmen, der reinen Liebe vertrauend – führt in Bewusstsein der Verbundenheit alles Lebendigen aufgehoben in einem größeren Ganzen.








Du bist so viel mehr als du denkst!