jetzt oder nie?

Vom richtigen Zeitpunkt

Es „zu spüren“ wenn die Zeit reif ist, oder drauf pfeifen und es wagen?  „Jetzt oder nie“…oder doch lieber noch warten? Noch eine Ausbildung machen?

Hand aufs Herz:

Wie oft hast Du gezögert, und geglaubt Du bist noch nicht soweit? Egal wofür. Und wie oft hast Du einfach etwas getan und rückblickend betrachtet denkst Du Dir: „Wenn ich gewußt hätte was das für Konsequenzen hat, hätte ich das vielleicht nie getan“. Oder geglaubt jetzt! ich bin soweit, aber diesmal habe ich alles bedacht/gemacht/in mir gewandelt und juchuu los gehts! Und plums, fällst Du hart auf den Hintern!

Alle Varianten habe ich durcherlebt – die letzte hat mir am meisten weh getan. Sie lehrt mich besonders Mitgefühl mit mir selbst – genauso wie sie mich fordert radikal ehrlich mit mir zu sein. Gleichzeitig weiß ich heute: ich kann „es“ manchmal nur dann wirklich wissen, wenn ich es ausprobiere. Realitycheck.

Meine Praxis und meine Ausrichtung ist es immer genauer hinzuspüren was gerade wirklich los ist: „Was fühle ich im Zögern? Was will ich nicht wahrhaben, wenn meine Pferde mit mir durchgehen? Was frustriert, was ärgert mich? Was bedaure ich rückblickend, was will dabei liebevoll betrachtet werden?

Gibt es also sowas wie den richtigen Zeitpunkt?

Die Frage ist vielleicht eher „Was ist richtig“?  Ich glaube, dass jede Erfahrung die wir machen uns etwas zeigt oder sogar lehrt.  Selbst wenn wir dieselbe Erfahrung wiederholt machen. Das bedeutet lediglich, dass ich noch nicht alles erfahren/gelernt habe. Das heißt auch: ich habe nichts falsch gemacht. Das ist besonders wichtig: denn das Denken von etwas falsch machen behindert Lernen enorm. Denn anstatt liebevoll hinzuschauen was mir diese Erfahrung sagen will, vernebeln Schuldgefühle, Selbstvorwürfe, Ärger, Hilflosigkeit oder Scham das Bewusstsein. Sie bilden keinen Nährboden für Wachstum, es sei denn wiederum: sich diesen genauso liebevoll hinzuwenden! Egal wie unangenehm es ist: der einzige Weg ist: durch, hinein – mit der Absicht diese anzunehmen., zu erforschen, zu erfahren, was darin verborgen ist. Manchmal braucht es mehrere Tauchgänge, manchmal brauchen wir dabei Hilfe. Aber immer sind es wahre Schätze, die gehoben werden wollen.

In diesem Sinne ist jeder Zeitpunkt der richtige.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.