Hingabe

Vor ein paar Tagen war eine liebe Freundin mit ihrem 14 Monate alten Sohn bei mir zu Besuch. Sie war etwas müde und wir sind zusammen auf dem Sofa herumgekullert, der Kleine wollte spielen und erforschte die ihm unbekannte Umgebung. Sofern ich konnte war ich auch für ihn da, meist kümmerte sich seine Mutter um ihn – obwohl sie müde war –  ohne sich dagegen zu wehren, zu murren oder sonstwie sich dagegen zu stellen.

In dieser so selbstverständlichen Art und alltäglichen Begebenheit findet sich für mich ein gutes Bild für das was Hingabe sein kann. Überhaupt ist mit Kindern zu sein die allerbeste Übung im Alltag für Hingabe, just saying…denn hier merkt man/frau schnell: sobald ich Widerstand habe wird es NOCH anstrengender als es zeitweise ohnehin schon ist. Dann wird es schnell kantig, spitz und kann wirklich richtig unangenehm werden. Für mich selbst genauso wie für das Kind. Glaubt mir, ich weiß wovon ich hier spreche!

Sich dem was im Moment gebraucht wird hinzugeben heißt also das anzunehmen was jetzt ist. So einfach und doch oft so schwer. Es bedeutet für mich auch Vorstellungen und Ideen darüber wie es sein sollte gehen zu lassen, und mit dem im Einklang zu sein was gerade passiert. Und es bedeutet auch einen auftauchendem Widerstand  genauso willkommen zu heißen, als diesen wegschieben zu wollen. Denn vielleicht gelingt es kurzfristig, meist jedoch ist meine Erfahrung die, dass er sich dann später umso unangenehmer und stärker meldet. Vielleicht sogar an einer Stelle, oder auf eine Art und Weise, bei der ich dann gar nicht mehr weiß wieso und woher der jetzt gerade daherkommt. Dabei ist es egal ob es sich dabei um ein Vorgang  im Inneren handelt, oder es sich in einer „äußeren“ Situation zeigt.

Mich hingeben zu können bedeutet für mich  in den Fluß des Lebens einzutauchen, und es zu genießen …so wie mein wunderbarer Kater es mir jeden Tag aufs Neue vormacht!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.